Ozon Behandlung

Was ist Ozon? Ozon ist dreiwertiger Sauerstoff – O3
Sauerstoff ist das Element des Lebens
Das Blut wird durch die Ozontherapie direkt mit Sauerstoff versorgt. Die roten Blutkörperchen, die Erythrocyten werden sofort während der Therapie sichtbar mit Sauerstoff versorgt

Praktische Durchführung
Dies geschieht bei der großen Eigenblutbehandlung. Dabei werden 50-100 ml Blut aus der Armvene entnommen, in einer sterilen Glasflasche ungerinnbar gemacht- dort mit Ozon vermischt und wieder als Infusion in die Vene zurückgegeben.

Was bewirkt die Ozontherapie?
Energie bekommt der Körper über die Zellatmung. Der Sauerstoff aktiviert die Zellen. Eine Verbesserung des Sauerstoffgehaltes steigert die Energiebildung. Mit zunehmendem Alter sinkt der Sauerstoffgehalt im Blut und damit auch in den Geweben. Die Folge davon ist eine Schwächung des Immunsystems. Sauerstoffmangel im Blut ist die Ursache vieler körperlichen Beschwerden. Die Ozontherapie stärkt die natürlichen Heilkräfte des Körpers. Die verbessete Energiebereitstellung durch den Sauerstoff wirkt sich positiv auf alle Organe aus.
Eine Ozontherapie stärkt Lebensqualität und Vitalität.

Ozontherapie zur Gesundheitsprophylaxe

  • zur Erhöhung der körperlichen und geistigen Leistungsfähigkeit
  • Steigerung der Abwehrkräfte
  • Stabilisierung des Immunsystems
  • Förderung der Entspannung und des Schlafs
  • Unterstützung von Energie und Sauerstoffmangel

Medizinische Anwendung der Ozontherapie.

  • krankhafte Veränderungen der Blutgefäße
  • Krampfadern, Arteriosklerose
  • chronische Lebererkrankungen, Leberzirrhose
  • Herzinsuffiziens, der Herzmuskel wird besser mit Sauerstoff versorgt
  • Herzinfarktnachbehandlung
  • vegetative Störungen, wie Schlaflosigkeit, Unruhe, Schwindel, feuchte Hände und Füße
  • Durchblutungsstörungen
  • Parkinsonsche Krankheit
  • Infekte, Grippe. Schnupfen
  • erhöhte Blutfettwerte